Anmelden
Brandis sichert sich Heimrecht
Brandis sichert sich Heimrecht MySports League:

Das letzte Qualifikationsspiel war -offensiv ein Spektakel. Die Emmentaler gewinnen mit 8:3 und sichern sich somit in den Playoff-Viertelfinals das Heimrecht.

Dieses offensive Spektakel, vor allem im ersten Drittel, dürfte dem Trainer weniger gefallen haben. Es war zum Abschluss dieser Qualifikation so etwas wie ein Spiel der offenen Tore. Ganz einfach war dieses Spiel für die Emmentaler nicht, wie Brandis Verteidiger Markus Schütz erklärt: «Als Verteidiger bist du da in einem Wechselbad, einfach ist das nicht so in ein Spiel zu kommen», meinte er zum Startdrittel. Im Mitteldrittel fielen zwar nicht, mehr so viele Tore wie zuvor, dennoch wog das Spiel auf und ab. Aber spätestens mit dem 6:3 durch Sven Nägeli war die Partie entschieden. Der Sieg nur noch Formsache. Markus Schütz zeigte sich ab der Leistung Brandis’ glücklich: «Es war cool, mit nur drei Linien musste jeder für den anderen gehen. Das hat man gemerkt. Ich bin sehr zufrieden». Der Sieg der Emmentaler ist verdient. «Wir haben unser Ding gemacht und das macht Freude», sagte Schütz. Mit diesem Sieg sichert sich der EHC Brandis mit 53 Punkten Rang vier und geniesst im Playoff-Viertelfinal somit Heimrecht. Sie treffen dort auf Star Forward. Die Waadtländer weisen zwar gleich viele Punkte auf wie der EHC Thun. In den direkten Begegnungen siegten beide Teams je zweimal. Da die Waadtländer aber die um zwei Tore bessere Tordifferenz aufweisen, werden sie gegen den EHC Brandis antreten müssen. Der heutige Gegner, Wiki, dagegen spielt im kantonalen Derby gegen die Thuner. Die erste Partie der Playoffs, wird am 17. Februar ausgetragen.



Brandis – Wiki 8:3 (4:3, 2:0, 2:0)

Sporthalle Brünnli, Hasle-Rüegsau. 251 Zuschauer. SR: Gäumann, Baumgartner/Wittwer. Tore: 4. 

M. Meyer (Seematter, Hain) 1:0. 6. (5:03) Buri (Nägeli, P. Meyer) 2:0. 6. (5:31) 2:1. 8. 2:2. 10. Gurtner (Seematter) 3:2. 15. Nägeli (M. Schütz,
P. Meyer)
4:2. 16. 4:3. 23. Buri (Schaad) 5:3. 37. Nägeli 6:3. 44. Hain (Gurtner) 7:3. 51. Steiner (Schlapbach, M. Meyer) 8:3. Strafen: Brandis 4mal 2 Min.; Wiki 7mal 2 Min. EHC Brandis: Witschi;
M. Schütz, M. Gasser; Seematter, Oberli; Mosimann, Schaad; Liechti; Nägeli, Buri, P. Meyer; Gurtner, Hain, M. Meyer; Steiner, Schlapbach, Blaser.

 

08.02.2018 :: Pascal Müller
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Auszeit: Über der Woche nach dem zwanzigsten Sonntag nach Trinitatis steht ein Wort des Propheten...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr