Anmelden
«China war eine tolle Erfahrung»
«China war eine tolle Erfahrung» SCL Tigers:

Gleich im ersten Spiel für Langnau schoss Andreas Thuresson ein Tor. Im Interview spricht der Schwede über seine ersten Eindrücke und das Leben in China.

Thuresson spielte die letzten beiden Saisons in seiner Heimat Schweden. Auf diese Spielzeit hin wechselte er nach China zu den Kunlan Red Stars, welche in Peking stationiert sind und am Spielbetrieb der russischen KHL teilnehmen. Glücklich wurde der 30-Jährige dort aber nicht, er bekam nur wenig Eiszeit. Nachdem sein Vertrag letzte Woche aufgelöst wurde, verpflichteten die SCL Tigers den 1,87 Meter grossen Flügelstürmer bis Ende Saison.

 

Andreas Thuresson, Sie haben am letzten Sonntag in Lugano erstmals für die SCL Tigers gespielt und dabei gleich ein Tor geschossen. Trainer Ehlers beurteilte Ihre Leistung als «sehr gut». Wie zufrieden sind Sie selber mit Ihrem Debüt?

Wenn man verliert, ist man nie -zufrieden. Ich hatte viele Chancen und hätte mehr als ein Tor schiessen müssen. Aber wir haben als Team gut gekämpft und es hat mir Spass gemacht.

 

Wie erlebten Sie die ersten Tage am neuen Ort?

Der Flug von Shanghai nach Zürich hatte fünf Stunden Verspätung und dauerte anschliessend zwölf Stunden. Es war ein langer Tag. Ich kam mit meiner Frau und unserem einjährigen Sohn erst am Freitagabend um 22.30 Uhr in Langnau an und ging direkt ins Bett. Am Samstagmorgen stand dann schon das erste Training auf dem Programm. Beim Spiel in Lugano bekam ich viel Eiszeit, das war schon hart. Aber in ein paar Tagen fühle ich mich sicher schon besser.

 

Wie beurteilen Sie das Hockey in der Schweiz? Ist es so, wie Sie es sich vorgestellt haben?

Es wird hier sehr schnell gespielt und es gibt auf beiden Seiten viele Chancen. Es macht Spass, solches Offensiv-Hockey zu spielen.

 

Warum haben Sie mitten in der Saison von der KHL nach Langnau gewechselt?

Ich habe dort zuletzt nicht mehr so viel gespielt, im letzten Spiel bekam ich nur noch vier Minuten Einsatzzeit. Ich erhielt nicht die Chance, zu zeigen, was ich kann. Ich stand schon vor der Saison in Kontakt mit Langnau und bin sehr froh, dass sich diese Chance nun ergeben hat.

 

Von der Millionenstadt Peking ins beschauliche Langnau. Was für eine Umstellung!

In China ist alles riesig. Man kann dort unglaublich viel sehen und unternehmen. Es war eine tolle Erfahrung. Wenn wir den Jetlag überwunden haben, wollen wir dann auch die Schweiz entdecken.

 

Am Samstag haben Sie den Heimsieg der Tigers gegen Lausanne von der Tribüne aus gesehen. Wie haben Sie die Atmosphäre in der Ilfishalle erlebt?

Es war grossartig. Die Mannschaft hat sehr gut gespielt und die Unterstützung der Fans hat ihr zusätzlich Schub gegeben. Das hat Spass gemacht.

 

Langnau hat nun sechs -Ausländer unter Vertrag, aber nur vier -dürfen spielen. Wie sehen Sie diese -Situation?

Das ist gut für die Mannschaft, so ist jeder gezwungen, hart zu arbeiten. Und für mich ist es eine Herausforderung, alles zu geben, um spielen zu können.

 

Warum tragen Sie die Rücken-nummer 53?

Eigentlich trug ich immer die 12. Doch die wurde bei meinem letzten Verein in Schweden nicht mehr vergeben. Weil meine Frau am 30.5. Geburtstag hat, trage ich nun die 53.


Und wie beurteilen Sie Ihre Chancen, im Februar mit Schweden an den Olympischen Spielen in Südkorea teilnehmen zu können?

Das wäre sicher schön, ist im Moment aber noch weit weg. Ich muss jetzt hier gut spielen und dann sehen wir, was passiert.

07.12.2017 :: Christoph Schär
Meistgelesene Artikel
Wenn ich als Kind vergass zu grüssen, musste ich nicht lange auf Mutters Rüge warten:...
Wohär chönnt äch dr Ortsname «Fälbe» cho? Villech vo...
Die Zahl der Menschen, die Informationen und Neuigkeiten dergestalt zurechtbiegen und...
Dr Heilig Oswaud isch nid grad e Heilige, wo me im erschte Momänt a ds Ämmitau...
Sollten Sie mich demnächst mit einem grossen Kinderwagen in einem Zug oder Bus antreffen, so...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr