Anmelden
Die Blumenpracht auf Rämisgummen
Leserbrief:

Wieder einmal mehr soll der Bauer der Sündenbock sein. Wenn die Krokusse verschwinden, hat er zu viel Naturdünger «Mist» verstreut. Von den vielen Menschen kaum zu reden, die viele Krokusse abknicken, indem sie rücksichtslos herumtrampeln, absitzen und abliegen um zu fotografieren. Von den vielen Hunden gar nicht zu reden, die ihr Bein heben, um sie zu bespritzen und auch noch Mist liegen lassen. Die langen Fahrten mit den Autos sind auch nicht gerade umweltfreundlich. 

26.04.2018 :: Frieda Egli, Eggiwil
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Verschideni Vögu u när es Dessär
Es het im Buech o e ganzi Reihe vo Rezäpft für Gflügu. Nid so wie hüt, wos...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr