Anmelden
Die Spezialisten für späte Wenden
SCL-Tigers:

 

Die SCL Tigers erkämpften sich gegen Fribourg den dritten Dreipunktesieg im vierten Spiel dieser Saison auf spektakuläre Art und Weise. In den letzten vier Minuten verwandelten sie einen 0:1-Rückstand mit Toren von Pascal Berger und Eero Elo noch in einen 2:1-Erfolg. Sie bestätigten damit ihren Ruf als Spezialisten für späte Wenden. Im Playoffzeitalter, welches mit der Saison 1985/86 begann, sind sie nach wie vor die einzige Mannschaft, die jeweils in der Schlussminute ein Spiel noch «gedreht» hat. Das Rekordspiel liegt beinahe 19 Jahre zurück. Am 16. Februar 1999 lagen die Emmentaler in Davos 28 Sekunden vor Schluss noch mit 5:6 im Rückstand. Dann glich Marc Bühlmann auf Zuspiel von Todd Elik auf 6:6 aus und neun Sekunden vor Schluss erzielte Benoit Pont auf Pass von Greg Parks sogar noch das 7:6-Siegestor. Die zwei weiteren Wenden mit jeweils zwei Toren in der letzten Spielminute waren am 18. Februar 1989 in einem Auf-/Abstiegsrundenspiel zuhause gegen Ajoie (von 3:4 auf 5:4) und am 16. Februar 2003 in Genf gegen Servette (von 2:3 auf 4:3). 

01.02.2018 :: whz.
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Meine Freude war gross, als ich den Brief eines grossen Discounters erhielt, in dem ein Gutschein...
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben
Rüegsau: Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben...
Junge Gärtnerin gibt in SRF-Sendung «Hinter den Hecken» Tipps
Lauperswil: Als Expertin in der Sendung «Hinter den Hecken» gibt Céline Gurtner Tipps zu...
Ei grossi bärneschi Erfindig ir Chuchi geit nid uf die herrschaftlechi Chuchi vo de...
Dä Ortsname kenne nume no weni Lüt
Bimene Haar wäri dä Ortsname, wos hüt drum geit, äue für geng verlore...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr