Anmelden
Jetzt gehts erst richtig los
Jetzt gehts erst richtig los Eishockey, 2. Liga:

Am Samstag beginnt für die Zweitligisten die «richtige» Saison. Von den Mannschaften aus dem WZ-Verteilgebiet haben es alle in die Achtelfinal-Playoffs geschafft.

Nach 18 Runden teilen sich, wie schon letztes Jahr, Mirchel und Freimettigen die Tabellenspitze. Die Differenz ist heuer noch kleiner. Letztes Jahr gewann Mirchel mit 48 Punkten die Qualifikation, gefolgt von Freimettigen mit 43 Zählern. Heuer ist es umgekehrt, der letztjährige Meister Freimettigen führt die Tabelle mit 43 Punkten vor Mirchel mit 41 Punkten an. Kein Wunder, ist der Freimettigen Trainer Stephan Schweingruber zufrieden mit seiner Mannschaft: «Defensiv bin ich sehr zufrieden mit der Leistung, wir bekamen am wenigsten Gegentore in unserer Gruppe». Auch seitens der Mirchler ist man zufrieden mit den Spielern. Zu reden geben andere Dinge, schreibt Mirchel-Präsident Hansulei Winzenried: «Es ist schade, dass die Zuschauerzahlen nicht besser sind. Zweitligahockey hat ein sehr gutes Niveau und viele spannende Spiele sind zu sehen. Aber auch die gegnerische Mannschaften bringen oft wenig Zuschauer mit». Auch mit den Leistungen der Schiedsrichter waren nicht immer alle ganz zufrieden. Spezielles Training oder Motivation brauche es jetzt nicht mehr. Wer jetzt nicht bereit sei für die Playoff-Saison, sei kein rechter Hockeyaner, meinen alle Trainer unisono. In «Best-of-3»-Runden wird nun der Gruppensieger erkoren, der dann gegen den Sieger einer anderen Gruppe antreten darf. Am Samstag beginnen die Achtelfinals. Freimettigen trifft auf Rot-Blau Bern, Mirchel auf den zweiten Stadtklub Bern 96, Bönigen empfängt Oberlangenegg und Brandis darf
daheim gegen Mühlethurnen aufspielen.



Mühlethurnen – Brandis II 10:1 (2:0, 4:0, 4:1)

Sportzentrum Sagibach, Wichtrach. 83 Zuschauer. SR: W. von Allmen, F. Baggenstos. Tore: 7. 1:0. 18. 2:0. 24. 3:0. 32. 4:0. 36. 5:0. 38. 6:0. 41. (40:27/Ausschluss  Friedli und Lüdi) 7:0. 42. (Ausschluss Lüdi 8:0. 44. Schär (Baumgartner, Ryffel) 8:1. 55. 9:1. 56. 10:1. Strafen: je 4mal 2 Min. EHC Brandis II: Pfister, Bösch; Kobel, Joss, Lüdi, Aeschlimann, Steiner, Aebischer; Lanz, Rüfenacht, Baumgartner, Kasper; Widmer, Ryffel, Friedli, S. Stucki, Schär, O. Stucki, Knothe.

 

Oberlangenegg – Freimettigen 1:6 (0:4, 0:1, 1:1)

KEB Oberlangenegg, Schwarzenegg BE. 108 Zuschauer. SR: F. Dolder, R. Engler. Tore: 2. Dennler (Seiler) 0:1. 9. Lüthi (Dubach, Glauser) 0:2. 13. Läderach (Glauser/Ausschluss Walther!) 0:3. 16. Trinkl 0:4. 21. (20:52) Trinkl (Lüthi/Ausschluss Schürch) 0:5. 44. M. Burkhalter (Kropf) 1:5. 45. Beutler (Dubach) 1:6. Strafen: Oberlangenegg 7mal 2 Min.; Freimettigen 8mal 2 Min. und
1mal 10 Min. (Walther). EHC Oberlangenegg: Wittwer, Habegger; Schürch, Ramseier; Bieri; D. Burkhalter; Zimmermann, Mischler, Müller, Maurer, M. Burkhalter, Hofstetter, Schwarzentrub, Kropf, Linder, Wyttenbach, Krähenbühl. SC Freimettigen: Tschannen, Zeller; Wal-
ther, Dennler, Lüthi, Kiener; Christen, Läderach, Müller, Dubach; Bieri, Hofstetter, Beutler, Schenkel, Knecht, Seiler, Trinkl, Glauser.


01.02.2018 :: Olivia Porter
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Auszeit: Über der Woche nach dem zwanzigsten Sonntag nach Trinitatis steht ein Wort des Propheten...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr