Anmelden
Keine Belohnung für die Aufholjagd
Keine Belohnung für die Aufholjagd Eishockey, MySports League:

Gegen Seewen holte sich der EHC Brandis einen wichtigen Sieg. Gegen Basel -leisteten die Emmentaler einen Extra-effort, der aber unbelohnt blieb.

Keine Zeigerumdrehung war abgelaufen, als Brandis bereits den ersten Gegentreffer hinnehmen musste. Glücklicherweise wussten sich die Emmentaler zu wehren und konnten noch im ersten Drittel kontern. Brandis spielte dominanter als Basel und zog im Mitteldrittel davon. Zwar gelang den Baslern noch ein Anschlusstreffer, der Sieg und die damit einhergehenden drei Punkte gingen verdientermassen an den EHC Brandis. Anders liefs am Wochenende darauf gegen den Tabellen-Zehnten Basel.

Wie in den ersten drei Partien der Qualifikation, entschied der erste Abschnitt über Sieg oder Niederlage. In der letzten Partie lagen die Emmentaler mit 1:5 im Hintertreffen. Die Rheinstädter legten eine unglaubliche Effizienz an den Tag. Brandis kämpfte sich zwar mit einem Extraeffort zurück, musste aber dennoch als Verlierer vom Eis. «Wir haben am Anfang die kleinen Sachen nicht richtig gemacht und Basel nutzte das eiskalt aus», meinte Doppeltorschütze Marco Blaser zu den fatalen Minuten. Dass sich die Emmentaler nach dem grossen Rückstand wieder ins Spiel gekämpft haben, spricht für die Moral des Teams. «Ein Riesen- Kompliment an die Mannschaft, das ist sicher nicht selbstverständlich», gibt Blaser die Blumen weiter, aber: «es dürfte gar nicht so weit kommen», bleibt er kritisch.

Nun sollten solche Aktionen während der nächsten Partien vermieden werden. In den verbleibenden drei Heimspielen gegen Dübendorf, Sion und Wiki-Münsingen würde sich Brandis gut daran tun, noch ein paar Punkte zu sammeln.

25.01.2018 :: Pascal Müller
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Verschideni Vögu u när es Dessär
Es het im Buech o e ganzi Reihe vo Rezäpft für Gflügu. Nid so wie hüt, wos...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr