Anmelden
Schüpbach gewinnt das Super-Derby
Schüpbach gewinnt das Super-Derby Unihockey, 1. Liga, Herren:

Am Sonntag stand das grosse Derby der Region auf dem Programm. In einer vollen Ballsporthalle Zollbrück schlägt Schüpbach
Tabellenführer Eggiwil mit 5:4.

Die Vorzeichen deuteten auf ein ausgeglichenes Spiel hin, war doch Schüpbach mit 21 von möglichen 24 Punkten aus der Rückrunde das Team der Stunde und Eggiwil der souveräne Tabellenführer. Vor grossartiger Kulisse in der vollen Ballsporthalle Zollbrück entwickelte sich ein schnelles und hartes, jedoch nie unfaires Spiel. Es war Rüegsegger, welcher früh für Schüpbach zum 1:0 traf, doch Eggiwil reagierte und erzielte in der 13. Minute den verdienten Ausgleich. Es dauerte fast bis Spielmitte, ehe Schärer einen Freistoss zur erneuten Führung für Gelbblau ausnutzen konnte. Die Antwort von Eggiwil liess nicht lange auf sich warten. 

 

Einmal kurz ohne Gegenspieler, schon lag der Ball im Tor und der Ausgleich war perfekt. Mit 2:2 ging es in den Schluss-abschnitt. In der 48. Minute konnte Eggiwil erstmals in Führung gehen, doch Stettler antwortete nur zwei Zeigerumdrehungen später mit dem 3:3. Das Spiel lebte nun von der Spannung, Torchancen waren Mangelware. In der 57. Minute kam Schüpbach zu einer späten Powerplaymöglichkeit, welche jedoch vorerst gründlich nach hinten losging. Per Shorthander ging Eggiwil erneut in Führung. Noch im selben Powerplay traf Arm in unnachahmlicher Weise zum vielumjubelten Ausgleich. Als sich Spieler und Zuschauer bereits auf eine Verlängerung einstellten, überraschte Steffen nach einer schönen Freistossvariante die Hintermannschaft der Gäste und liess 21 Sekunden vor Spielende alle Dämme brechen, das 5:4 war zugleich das Schlussresultat. 



Resultate:

BOE, Zollbrück. 154 Zuschauer. SR: Herzog/Ziörjen. Tore:
16. (Ausschluss Fankhauser) 0:1. 29. Pauli (Fankhauser) 1:1. 30. S. Schär (Kirchhofer) 2:1. 32. S. Schär (Lanz) 3:1. 52. Pauli (Bigler) 4:1. 57. (56:03) Pauli 5:1. 57. (56:29) 5:2. Strafen: Eggiwil 3mal 2 Min.; Bern 2mal 2 Min.

 

Baden – Schüpbach 9:8 n.V. (3:3, 2:3, 3:2, 1:0)

GoEasy Freizeit & Event Arena, Siggenthal Station. 75 Zuschauer. SR: Gestach/Gestach. Tore: 7. Fankhauser (Rüegsegger) 0:1. 8. 1:1. 9. 2:1. 12. Rüegsegger (Steffen/Ausschluss Wirz) 2:2. 15. (14:02) 3:2. 15. (14:20) Arm (Löffel) 3:3. 23. (22:31) 4:3. 23. (22:56) Stucki (Steffen) 4:4. 31. Fankhauser (M. Hofer) 4:5. 34. (Ausschluss Arm) 5:5. 38. Dolder (Sommer) 5:6. 46. Etter (Stettler) 5:7. 48. 6:7. 54. 7:7. 57. Etter (Ausschluss Brand) 7:8. 59. 8:8. 61. (60:57) 9:8. Strafen: Baden 4mal 2 Min.; Schüpbach 1mal 2 Min.

 

Schüpbach – Eggiwil 5:4 (1:1, 1:1, 3:2)

BOE, Zollbrück. 258 Zuschauer. SR: Hirschi/Meier. Tore: 5. Rüegsegger (Fankhauser) 1:0. 13. Schlüchter (Posch--
ung) 1:1. 26. Schärer (Fankhauser) 2:1. 28. Schlüchter (Läntinen) 2:2. 48. Schöni (Zysset) 2:3. 50. Stettler (Arm) 3:3. 57. (56:22) Schlüchter (Ausschluss Zysset!) 3:4. 57. (56:45) Arm (Fankhauser/Ausschluss Zysset) 4:4. 60. (59:41) Steffen (Bättig) 5:4. Strafen: Schüpbach keine; Eggiwil 2mal 2 Min.

 

Aarau – Lions Konolfingen 4:10 (2:3, 1:3, 1:4)

Schachenhalle, Aarau. 105 Zuschauer. SR: Meier/Hir-schi. Tore: 4. Gerber (Liechti) 0:1. 7. 1:1. 8. 2:1. 19. Schwendimann (Schinkelshoek) 2:2. 20. Gäggeler (Von--
wyl) 2:3. 29. Gerber (P. Hirter) 2:4. 29. 3:4. 30. Schwendimann (P. Hirter) 3:5. 35. D. Hirter 3:6. 41. Tanner (Gäggeler) 3:7. 44. Kupferschmied (Schwendimann) 3:8. 46. Tanner (Liechti) 3:9. 46. Schwendimann (Schinkelshoek) 3:10. 48. 4:10. Strafen: je 3mal 2 Min. Bemerkungen: Konolfingen ohne Leuenberger, T. Lüthi (beide verletzt), Hofer und Wyss (beide überzählig).

 

Lions Konolfingen – Baden 15:7 (6:1, 2:4, 7:2)

Sporthalle, Konolfingen. 91 Zuschauer. SR: Christen/Gilgen. Tore: 4. Gerber (Lüthi) 1:0. 6. Schinkelshoek (Schwendimann) 2:0. 15. Gerber (Tanner) 3:0. 16. 3:1. 16. Brunner 4:1. 16. Tanner (Liechti) 5:1. 17. Schinkelshoek (Schwendimann) 6:1. 22. 7:2. 24. Lüthi (Tanner). 27. 7:3. 29. Gerber (Liechti) 8:3. 30. 8:4. 33. 8:5. 42. Schwendimann 9:5. 44. Schwendimann (Hirter P.) 10:5. 47. 10:6. 50. Schinkelshoek (Schwendimann) 11:6. 50. Lüthi (Liechti) 12:6. 51. Gerber (Dolder) 13:6. 55. 13:7. 55. Vonwyl (Eggimann) 14:7. 60. Vonwyl (Gäggeler). Strafen: keine Angaben. Bemerkungen: Konolfingen ohne Geiser (abwesend), Leuenberger und T. Lüthi (beide verletzt).


25.01.2018 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Die jüngste der Schwestern tanzt aus der Reihe und springt über Hürden
Leichtathletik:   Die 13-jährige Yogani Yogalingam aus Langnau führt derzeit die Schweizer...
Die GLB ist stetig gewachsen und hat auch Krisenzeiten überwunden
Emmental:   Die GLB kann dieses Jahr ihr fünfzigjähriges Bestehen feiern. Die Hilfe zur...
Der FC Langnau ist Berner Cupsieger 2018
Fussball: Doch noch ein Trostpflaster für den FC Langnau. Nach dem verpatzten Aufstieg sichern sich...
Kolumne: Im Radio läuft irgend so ein Song mit Banjo. «Steig in den Wagen, Baby, wir fahren weg,...
«Das grosse Ganze haben wir im Griff, jetzt kommts noch auf die Details an»
Turnen:   In gut einer Woche wird Langnau den Turnern und den Turnerinnen gehören. Das...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr