Anmelden
Volkstümliche Musik und Ärger
Trubschachen:

Das Jodlerkonzert des Jodlerklubs Trubschachen war mit einem einstündigen Jodlerkonzert ein Genuss. Auch das Theaterstück sorgte für Stimmung. 

Reichhaltig war das Programm, das der Jodlerklub Trubschachen letzten Samstag im Gasthof Hirschen darbot: ein einstündiges Jodlerkonzert, ein bäuerlicher Schwank in zwei Akten und ein Abendprogramm mit volkstümlicher Tanz- und Unterhaltungsmusik. Das Eröffnungslied des Jodlerklubs Trubschachen «wei no chli blibe» wurde zum Motto des Abends. Zwischen den Vorführungen traten  klubeigene Kleinformationen auf. Zum Abschluss präsentierte der Jodlerklub den «Schwandhütte-Jutz» und das Jodellied «Im Läbe het di mängisch scho ganz öppis Grosses öberno. Wie schön isch üsi Ärde». Eine andere Welt tat sich danach hinter der heilen Kulisse im Schwank «Immer Ärger mit Emili(y)» auf.

Ärger, nichts als Ärger 

Der Ärger begann mit der «Miss Schöneuter»-Kuh Emily, die dauernd ausriss und nie auf der Bühne erschien. Dass Kuh Emily ihren Namen trug, ärgerte Bäuerin Emili Fritschi. Ihren Ärger liess sie an der Schwiegertochter aus, welche sich ihrerseits über die Schwiegermutter ärgerte. Jonas Fritschi, Emilis Sohn, regte sich über «Loosli», die Kandidatin für das Gemeindepräsidium, auf. Sein Entschluss als Gegenkandidat aufzutreten, brachte ihm Ärger mit Ehefrau Hannah. Fritz, der Knecht mit dem «breiten Rücken», der für nichts zu gebrauchen war, sollte ihn vertreten. Ärgerlich für Jonas, aber ein Gaudi fürs Publikum. Als Journalistin Silvia Mörgeli auftauchte um «undercover» wegen eines Mordfalles bei der einzigen Zeugin Emili Fritschi zu recherchieren, kam es zur Eskalation. Dem Dorfpolizisten gelang es, den Fall zu lösen. Die Welt war wieder in Ordnung, und so ging der Abend mit der Familienkapelle «Grüter-Vogel» weiter. 

 

 

 


Weitere Aufführung: Samstag, 10. März, 20 Uhr, mit Tanz und Unterhaltung der Alpenperlen, Escholzmatt im Gasthof Hirschen, Trubschachen.


Weitere Aufführung: Samstag, 10. März, 20 Uhr, mit Tanz und Unterhaltung der Alpenperlen, Escholzmatt im Gasthof Hirschen, Trubschachen.



Weitere Aufführung: Samstag, 10. März, 20 Uhr, mit Tanz und Unterhaltung der Alpenperlen, Escholzmatt im Gasthof Hirschen, Trubschachen.


Weitere Aufführung: Samstag, 10. März, 20 Uhr, mit Tanz und Unterhaltung der Alpenperlen, Escholzmatt im Gasthof Hirschen, Trubschachen.


 

08.03.2018 :: wbe.
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Auszeit: Über der Woche nach dem zwanzigsten Sonntag nach Trinitatis steht ein Wort des Propheten...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr