Anmelden
Walkringen wartet auf Hornusser
Hornussen:

In 400 Tagen beginnt in Walkringen das 38. Eidgenössische Hornusserfest. Ein solcher Grossanlass kann nur mit Hilfe der ganzen Region gestemmt werden.



So gross wie 100 Fusballfelder wird das Festgelände mit den 32 Spielfeldern des eidgenössischen Hornusserfests in Walkringen sein. Rund 250 Mannschaften mit über 5‘500 aktiven Hornussern werden sich spannende Wettkämpfe liefern und den Eidgenössischen Schlägerkönig küren. Das Eidgenössische Hornusserfest findet alle 3 Jahre statt. Walkringen mit seinen 1‘800 Einwohnern, einem OK mit 33 Mitgliedern und 700 Helfern rüstet sich schon jetzt für den Grssanlass, der, nächsten Sommer schweizweit Beachtung finden wird. Unter der Leitung von Hans-Rudolf Stalder, dem Vizepräsidenten Beat Grunder und Lorenz Hess arbeitet das OK bereits seit drei Jahren für den Anlass. Nach den Festorten Lyss (2012) und Limpach (2015) setzt die Region Walkringen, Utzigen-Vechigen alles daran, einen hervorragenden Anlass zu organisieren und wird den erwarteten 15‘000 Zuschauerinnen und Zuschauern neben dem sportlichen Teil auch ein attraktives Rahmenprogramm bieten. Die beiden Hornussergesellschaften Bigenthal-Walkringen und Wäseli sowie 700 freiwillige Helferinnen und Helfer stemmen mit ihrem Einsatz diese Grossveranstaltung. Zahlreiche Sponsoren und Gabenspender konnten bereits gewonnen werden, sodass das OK 13 Monate vor dem Fest nicht nur im Zeitplan gut dasteht, sondern auch zuversichtlich die nächste Phase angehen kann: Die Umsetzung der Konzepte und Pläne auf Papier in die Realität. 

Auf diese Zeit freut sich der OK-Präsident ganz besonders. Er ist aber auch der Überzeugung, dass ein solcher Grossanlass nur mit Hilfe der ganzen Region gelingen kann. 



13.07.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Wenn ich als Kind vergass zu grüssen, musste ich nicht lange auf Mutters Rüge warten:...
Moto2-WM17 mit Tom Lüthi: So haben sich Thomas Lüthi und seine Fans den Ausgang der Motorrad-WM 2017 nicht vorgestellt....
Als Gitarrenlehrer an einer Musikschule komme ich, wie die Volksschullehrer, in den Genuss von 13...
Bekanntlich werden wir Fussballerinnen nicht so gut bezahlt wie die Männer – ehrlich...
Nennen wir ihn Otto. Otto sieht schrecklich aus. Seine linke Gesichtshälfte ist aufgedunsen,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr