Anmelden
Bauer Ledig sucht

Erwarten Sie bitte keine amüsante Geschichte für das Fernsehen, machen Sie sich vielmehr auf ein Drama in mehreren Akten gefasst, auf eine Tragödie gar, wie sie Shakespeare nicht besser hätte schreiben können.

Bauer Ledig sucht nämlich mehrmals täglich. Eigentlich sucht er immer! Das Suchen beginnt bereits in den dunklen Stunden des frühen Morgens. Kaum erwacht, sucht er seine Unterhose, seine Socken, sein Hemd. Die Nachttischlampe zündet er absichtlich nicht an, er will ja seine Frau nicht wecken.

Ach ja, damit Sie sich durch den etwas irreführenden Kolumnentitel auf keine falsche Fährte locken lassen: Bauer Ledig ist verheiratet. 

Bauer Ledig hat inzwischen seine textile Grundausrüstung gefunden und montiert. Nun sucht er seine Finken, über die er aber auf dem Weg ins Badezimmer stolpert. Bei seinem nicht eben geräuschlosen Sturz holt er sich eine blutende Schramme an der Stirn. Leise fluchend, er will ja, wie bereits geschrieben, seine Frau nicht wecken, sucht er in sämtlichen Badzimmerschränkchen und -schubladen nach Pflastern. 

Frau Ledig sitzt nach dem unüberhörbaren Lärm des ehemännlichen Sturzflugs aber bereits genervt und schimpfend im Bett: «Mach doch Licht!»

Bäuerin Ledig schimpft. Sie schimpft mehrmals täglich, denn das ewige -Suchen von Bauer Ledig geht ihr schon lange und zunehmend auf die Nerven.

Bauer Ledig hat inzwischen den Weg vom Badezimmer in die Küche und daselbst zur Kaffeemaschine gefunden, trifft sie jedoch kaffeebohnenleer an. Wo, zum Henker, ist die Nachfüllpackung zu finden? Suchen! 

Später ist der Traktorschlüssel, das Mobiltelefon, die Lesebrille, ein Schraubenschlüssel, das Feuerzeug, eine Rolle Stacheldraht, die Sense, zwei Milchkannen, die Mütze, Erika (eine seiner 28 Kühe), die Armbanduhr der Grund seines täglichen -Suchens…

Kurz und schlecht: Bäuerin Ledig verliert ob dem ewigen Gesuche ihres Mannes eines Tages völlig die Geduld und reicht die Scheidung ein. 

Sie trägt inzwischen wieder ihren Mädchennamen: Elisabeth Fündig, geschiedene Ledig.

Bauer Ledig (geschieden) hingegen will sich auf Anraten eines Freundes einmal die Sendung «Bauer, ledig, sucht» anschauen. Vielleicht sei da eine passende Frau zu finden, meint der Freund.

Aber Bauer Ledig verpasst die Sendung, er findet die Fernbedienung des Fernsehers nicht…


14.11.2019 :: Peter Leu Biglen

Weitere Artikel

Erwarten Sie bitte keine amüsante Geschichte für das Fernsehen, machen Sie sich vielmehr...
Die Tage werden kürzer und die dunklen Stunden der Nacht nehmen zu. Alljährlich am...
Der November ist der Monat, den viele Menschen nicht mögen. Nach dem goldenen Oktober...
Kolumne: Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Antwort lautet nein! Eindeutig belegen lässt sich dies...
«Ihr Deutschen esst gern Schwämme, gäu?», stellte neulich eine Bekannte...
Anlässlich einer kulturellen Veranstaltung bin ich im Gastronomiemuseum in Hilterfingen zu...
Kolumne: «Wenn du jemandem helfen möchtest, hör nicht auf seine Worte, sondern auf dein...
«Herr behüte diese Mühle vor Sturm und Wind, und vor Gesellen, die langweilig...
12345678
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr